forumwhu 2021

"Gemeinschaft" - Was bedeutet das für uns? Und was möchten wir tun, um den Höhen und Tiefen unserer Gemeinschaft konstruktiv zu begegnen?

Die Europäische Union leitet uns derzeit durch eine Welt voller Konflikte. Immer wieder begegnen Europa Herausforderungen; von einer Pandemie bis hin zu schwerwiegenden politischen Krisen.  Wie gehen wir damit um? Und mit welchen Mitteln können wir unsere Gemeinschaft schützen und fortlaufend verbessern?

Diesen Fragen stellt sich forumWHU 2021: Schach der Weltmächte - welche Rolle spielt Europa?



Programm 2021

  • 17:00
    Check-In & Kennenlernen

    Es ist an der Zeit einzuchecken und die ersten Leute kennenzulernen.
  • 18:30
    Weinprobe

    Pub-Quiz
    Ihr werdet in kleine Gruppen aufgeteilt und tretet gegen die andern Teams in Rate-Runden in den unterschiedlichsten Kategorien an - egal ob Trivia-Champion, Geographie-Genie oder Musikkenner, hier ist sicherlich für jeden etwas dabei!


    Für alle Genießer und Weinliebhaber wird es spannend bei der alljährlichen Weinprobe von forumWHU e.V.. Nach einem Jahr ohne gesellige Abende sind wir nun glücklich, dass die Weinprobe wieder in Vallendar stattfinden kann. Als essenzieller Bestandteil unseres Kongresses werden wir am ersten Abend zusammen verschiedene Weine probieren und einen tollen Einstieg in den Kongress haben.
  • 8:30
    Check-In & Frühstück

    Es ist Zeit für den Check-In und Frühstück! Es wird Brezeln, Bananen, Milchprodukte, Müsli, Kaffee und Tee, Brötchen, Marmelade, Nuss-Nougat-Creme und geschmierte Brötchen geben.
  • 10:00
    Begrüßung

    Die Begrüßung wird vom General Manager Philipp Thamer und Prof. Dr. Michael Frenkel durchgeführt. Willkommen bei forumWHU!
  • 10:30
    Online-Rede und Q&A: Sigmar Gabriel

    Der ehemalige Vizekanzler (2013-2018) wurde als Ministerpräsident von Niedersachsen bekannt (1999-2003) und wechselte 2003 auf die Bundesebene. Dort begann er seine Karriere als Umweltminister (2005-2009) und bekleidete anschließend das Amt des Bundesvorsitzenden der SPD (2009-2017) und des Wirtschaftsministers (2013-2017). Zuletzt war er als Außenminister der Bundesrepublik Deutschland tätig (2017-2018). Nach seinem Abitur 1979 verpflichtete er sich für zwei Jahre bei der Bundeswehr. Anschließend studierte Gabriel in Göttingen Gymnasial-Lehramt. Nachdem er 1990 in den niedersächsischen Landtag gewählt worden war, machte Gabriel seine Politik zu seinem Beruf. Als Vorsitzender der Atlantik-Brücke e.V. hat er auch heute noch viele spannende und aktuelle Einblicke in die internationale Politik.
  • 11:15
    Pause: 15min

    Zeit für eine Pause von 15 Minuten.
  • 11:30
    Online-Rede und Q&A: Philipp Amthor

    Philipp Amthor, einer der jüngsten Politiker Deutschlands, ist seit 2017 Mitglied des Bundestages. Noch vor dem Abitur trat er der Jungen Union bei und schaffte es nach nur zwei Jahren in den Landesvorstand von Mecklenburg-Vorpommern. Philipp Amthor ist aber nicht nur Politiker, sondern hat zwischen 2012 und 2017 auch Jura studiert und das Erste Juristische Staatsexamen mit Prädikat abgeschlossen. In seiner Arbeit im 19. Deutschen Bundestag war er als Mitglied im Innen- und Europaausschuss präsent. Seit 2018 ist er ebenfalls als Schatzmeister des Bundesvorstandes der Jungen Union tätig. Unverkennbar bleibt er vor allem aufgrund seines sehr direkten Redestils im Bundestag, durch welchen sich Amthor immerwieder starke Bekanntheit und Popularität sichert. Wir freuen uns sehr, Herrn Amthor bei forumWHU 2021 begrüßen zu dürfen und sind uns sicher, dass spannende Thematiken, Diskussionen und Fragen folgen werden.
  • 12:30
    Mittagessen

    Zeit fürs Mittagessen!
  • 13:15
    Online-Rede und Q&A: Sevim Dağdelen

    Sevim Dağdelen ist seit 2005 Bundestagsabgeordnete und war von 2017 bis 2019 stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. Schon zu Ihrer Schulzeit brachte sich Frau Dağdelen zwei Jahre im Vorstand der Landesschüler*innenvertretung NRW und der Bundesschüler*innenvertretung ein. Nach Ihrem Abitur entschied Sie sich für ein Jura Studium. Im Bundestag ist Sie Teil des Auswertigen Ausschusses und stellvertretendes Mitglied des Verteidigungs-, Energie- und Wirtschaftsausschusses. Frau Dağdelen machte immer wieder mit Kritik an dem Vorgehen der Regierung Merkels auf sich aufmerksam.
  • 14:00
    Workshops

    Am Freitag kannst Du in Kleingruppen an unseren Karriere-Workshops teilnehmen, welche jeweils entweder online oder in Präsenz stattfinden und dir die Möglichkeit bieten, Deinen Horizont inbestimmten Bereichen zu erweitern. Zu unterschiedlichen Themen erarbeiten die Teilnehmenden hierbei interessante Konzepte und Inhalte. Neben dem direkten Austausch mit den Unternehmen kommst Du auch mit den anderen Teilnehmenden in Kontakt. In den Workshops im Online Format kannst Du durch die Handheben-Funktion Fragen stellen und Dich an den Diskussionen beteiligen, vor Ort ist Interaktion zwischen den Workshopleitern und Teilnehmenden natürlich auch möglich.
  • 15:30
    Networking Break

    Zeit für Networking!
  • 16:30
    Rede und Q&A: Martin Weiss

    Martin Weiss ist seit 2017 im Vorstand von Hubert Burda Media und leitet dort das internationale Geschäft des Medienunternehmens. Seit 2013 ist der ehemalige Harvard-Student auch Teil der New York SE und beschäftigt sich als Aufsichtsratsvorsitzender mit der Idee, wie Menschen in Zukunft arbeiten werden. Der Portfoliomanager hat also eine Menge Einblicke in das Thema Innovation in Europa und wird diese mit uns im forumWHU 2021 teilen und über folgende The-matik sprechen. Seit der Erfindung des Internets in den 1990er Jahren haben die USA das Tempo bei der globalen Entwicklung der digitalen Welt vorgegeben. Nach 2010 hat China all seine Kräfte mobilisiert, um ein unabhängiges, chinesisches Modell einer digitalen Welt zu schaffen. Doch wo steht Europa? Was sind die Chancen und Risiken, die sich uns bieten? Und wie müssen wir politische Akzente setzen, um eine eigenständige europäische Zukunft zu ermöglichen?
  • 17:25
    Podiumsdiskussion: Innovationsmotor Europa

    Wenn man sich den Global Innovation Index 2020 aller Länder ansieht, liegt Deutschland auf Platz 9, noch vor Südkorea. Doch wie sieht es in ganz Europa aus und was bedeutet das für uns? In diesem Panel diskutieren wir politische Maßnahmen, um einen nachhaltigen und innovativen Wirtschaftsmotor in Europa zu etablieren.
    An der Podiumsdiskussion werden Phillip Eischet (Forbes 30 under 30), Helena Marschall (Klimaaktivistin bei Fridays For Future), Dr. Sebastian Schwark (Partner und Senior Vice President bei FleishmanHillard) und Weihua Wang (Socialunternehmerin, Moderatorin und Politikerin) teilnehmen.
  • 18:15
    Kamingespräch: Dr. Hans Carl von Werthern & Dr. Michael Schaefer

    Weltherrschaft, Geopolitische Interessen und neue Handelsrouten. Wenn man über China recherchiert, werden solche Thematiken ganz besonders hervorgehoben. Doch was steckt wirklich dahinter und wie sieht die Beziehung zwischen Europa und Ostasien eigentlich aus? Mit unseren Experten sprechen wir in diesem Podium über den „Blick Ostasiens auf Europa“. Am Kamingespräch werden Dr. Hans Carl von Werthern (Ehemaliger Botschafter in Japan) und Dr. Michael Schaefer (Ehemaliger Botschafter in China).
  • 19:00
    Pause: 30min

    Zeit für eine letzte 30-Minuten-Pause vor dem Galadinner!
  • 19:30
    Galadinner

    Freut euch auf ein wunderbares Galadinner in der Stadthalle.
  • 8:00
    Frühstück

    Beim Frühstück könnt ihr euch freuen auf: Brezeln, Bananen, Milchprodukte, Müsli, Kaffee und Tee, Brötchen, Marmelade, Nuss-Nougat-Creme und geschmierte Brötchen.
  • 9:00
    Rede und Q&A: Axel Voss

    Axel Voss (CDU), geboren 1963, studierte Jura an den Universitäten Trier, Freiburg und München. Seit 1994 ist er als Rechtsanwalt tätig. Von 1994 bis 2000 war er Bürgerberater bei der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland und von 2000 bis 2009 Dozent für Europäische Angelegenheiten am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz. Seit 2009 ist er Mitglied des Europäischen Parlaments. Dort vertritt er die Wahlregion Mittelrhein, zu der die Städte Köln, Bonn und Leverkusen sowie die KreiseRhein-Sieg und Rhein-Erft gehören. Im Rahmen seiner Tätigkeit als Abgeordneter ist er Mitglied und Koordinator/Sprecher der EVP-Fraktion im Rechtsausschuss sowie stellv. Mitglied des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. Seine Fachgebiete sind der Europäische Datenschutz und das Europäische Urheberrecht. Bei der viel beachteten Reform des EU-Urheberrechtes war er der Berichterstatter des Europäischen Parlaments. Für die Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) war er zudem Berichterstatter zur so genannten Fluggastdatenspeicherung (PNR) und zur neuen EU-Datenschutzverordnung. In der aktuellen Legislaturperiode ist er der Berichterstatter für Künstliche Intelligenz (KI). Überdies ist er Bezirksvorsitzender der CDU Mittelrhein, Kreisvorsitzender der Europa Union Bonn/Rhein-Sieg und Vizepräsident des Mérite Européen Freundes- und Förderkreises Deutschland.
  • 9:30
    Podiumsdiskussion: Perspectives from Oman

    Im Jahr 2021 sind Städte wie Dubai und Zusammenschlüsse wie die Vereinigte Arabische Emirate schon längst keine Unbekannten mehr. Doch wie lässt sich Green Transformation mit den Ölvorräten in Zukunft vereinen und welche Rolle spielen erfolgreiche Frauen in der Wirtschaft im Nahen Osten? Mit unseren Referent*innen werden diese Thematiken aus der Perspektive des Omans beleuchtet.
    Auf dem Podium werden Malak Al-Shaibani (General Manager Corporate Relations at Shell), Kathleen Nejad (COO Board Member GMCTechnology GmbH) und Aisha Al Saifi diskutieren.
  • 10:30
    Karrieremesse

    Neben interessanten Informationen zu den Unternehmen kannst Du an den einzelnen Messeständen unserer Sponsoren auch Deine persönlichen Fragen stellen und neue Kontakte knüpfen.
  • 12:00
    Mittagessen

    Zeit fürs Mittagessen! Nach einer erfolgreichen Karrieremesse gibt es ein Mittagessen als Stärkung für das weitere Programm.
  • 13:00
    Podiumsdiskussion: "Defense"

    Terroranschläge in London, Konflikte im Nahen Osten und die Debatte über eine Europäische Armee. Noch nie gab es so viel internationales Konfliktpotenzial zur selben Zeit. Bei dieser Thematik bleibt das Thema Verteidigung und Rüstungsindustrie natürlich nicht unausgesprochen. Um uns über die Zukunft der Verteidigung Gedanken zu machen, gibt es bei uns in diesem Jahr das Podium „Defense“.
    Auf dem Podium werden Dr. Erich Vad (ehemaliger militärischer Sicherheitsberater Merkels), Dr. Marie- Agnes Strack-Zimmermann (verteidigungspolitische Sprecherin der FDP) und Carsten Barth (Hirtenberger Defense) unter Moderation von Björn Schick diskutieren.
  • 14:00
    Panel: Gender Pay Gap

    Die Einkommenslücke zwischen den Geschlechtern wird als Gender-Pay-Gap bezeichnet. Doch welche Konsequenzen, Ursachen und Maßnahmen liegen diesem zu Grunde? Ist die Füllung dieser Lücke Aufgabe der Wirtschaft, Politik oder Gesellschaft? In diesem Podium befassen wir uns mit dieser Thematik sowie mit Mindestsicherung und Mindestlöhnen und versuchen einfache Lösungsvorschläge zu diskutieren. Das Panel wird von Jamila Schäfer (Stellvertretende Vorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Nils Mehrer (Vorsitzender der JULIS Dortmund) gehalten.
  • 15:00
    Online-Case Study: Dr. Martin Mühleisen

    Dr. Martin Mühleisen war bis Herbst 2020 Direktor für Strategie and Politik des Internationalen Währungsfonds. In dieser Funktion zeichnete er für die Konzeption, Umsetzung und Evaluieruing der operationellen Leitlinien des IWF verantwortlich. So leitete er die Ausarbeitung der IWF-Positionen zu Fintech und digitalen Währungen, die Neuverhandlung der New Borrowing Arrangements (NAB), sowie die Koordinierung der schnellen Covid-Reaktion des IWF. In seinen Bereich fiel auch die Zusammenarbeit mit internationalen Gremien, vor allem der G7, G20, und den Vereinten Nationen. Von 2013-17 war Mühleisen Stabschef von Christine Lagarde, der damaligen Geschäftsführerin des IWF. Seine Amtszeit ging mit dem Abschluß der 14. Quotenüberprüfung, der Verhandlung neuer Programme mit der Ukraine und Griechenland, sowie der raschen Reaktion des IWF auf die Ebola-Krise einher. Zuvor war er eng in die Bekämpfung der internationalen Finanzkrise und Eurokrise eingebunden und für die Entwicklung des IWF-Frühwarnsystems maßgeblichverantwortlich. Mühleisen ist deutscher Staatsbürger und kam 1993 zum IWF. Er absolvierte einen Master (M.Phil.) Studiengang in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Cambridge und promovierte summa cum laude in Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • 16:00
    SPECIAL GUEST

    Seid gespannt auf einen Überraschungsgast, der die Abschlussrede hält!

Kamingespräche

White House Down? Die US-Wahl 2020

Wochenlang blickte die Welt nach Washington D.C. wo Donald Trump, angesichts der COVID 19 Pandemie und der anstehenden Präsidentschaftswahl, um den Machterhalt und eine weitere Legislaturperiode im Weißen Haus kämpfte. Ihm gegenüber stand der Demokrat Joe Biden, welcher bereits an der Seite von Barack Obama für 8 Jahre dem Land als Vizepräsident gedient hatte. Zusammen mit der Senatorin Kamala Harris und einem ausgeklügelten Wahlprogramm möchte nun Biden den Vereinigten Staaten eine Alternative bieten, denn das Land befinden sich in einer Krise. Stand Oktober haben die USA mehr als 220.000 Tote zu melden und der Trend ist steigend. Im August dieses Jahres beschrieb Trump die Lage noch als „unter Kontrolle“, was sie, wie wir im nachhinein wissen, nicht ist. Doch das ist nicht alles. Die amerikanische Wirtschaft leidet immens an den Folgen der COVID 19 Pandemie. So hat sich das Haushaltsdefizit im Vergleich zu letztem Jahr verdreifacht, was Amerikas internationale Vormachtstellung gefährdet. Die Wahl ist entschieden. Dennoch steht weiter in Frage, wie Biden mit der Krise umgehen wird. Droht Amerika eine erneute Spaltung? Das und noch vieles mehr besprechen wir mit Dr. Josef Braml in unserem Kamingespräch.

Dr. Josef Braml ist Politikwissenschaftler und Autor. Er leitet das Amerikaprogramm der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und beschäftigt sich seit langem mit dem politischen Geschehen in den Vereinigten Staaten. Vorher war er, unter anderem, als Projektleiter am renomierten Aspen Institute, Berater im US-Abgeordnetenhaus, und Consultant der Weltbank tätig. Bereits 2016 beschäftigte sich Dr. Braml in seinem Buch „Trumps Amerika“ mit den Herausforderungen der Präsidentschaft Trumps. Nebenbei veröffentlicht er regelmäßig Beiträge zu aktuellen politischen Entwicklungen in seinem Blog „Der USA-Experte“.

Female Leadership

Im Jahr 2019 stieg der Anteil von Frauen in Führungspositionen weltweit auf 29%, die höchste jemals verzeichnete Zahl. Im Jahr 2020 bleibt dieser Prozentsatz unverändert.

Neben der Debatte um Quoten und der geringen Zahl von Frauen in Führungspositionen in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft steht auch im Vordergrund, inwiefern “weibliche” Führung unseren Alltag prägen wird.

Statistiken zeigen, dass von oder mit Frauen geführte Unternehmen bessere finanzielle Ergebnisse erzielen. Die Führung durch Frauen ist von entscheidender Bedeutung, um das Tempo des gesellschaftlichen Wandels zu Hause und am Arbeitsplatz zu erhöhen. Wie aus vielen Studien hervorgeht, werden viele Frauen in ihrem Führungsstil dennoch wenig bestärkt. Auch erhalten Frauen nachweislich für die gleichen Leistungen weniger Anerkennung als Männer.

Wie sieht dann in diesem Zusammenhang Female Leadership konkret aus? Wie können Frauen den für sich passenden Führungsstil finden? Wie kann man die Sichtweise auf Frauen in Führungspositionen nachhaltig verändern? Und außerdem: welchen Einfluss kann Female Empowerment in diesem Zusammenhang haben?

Diesen und weiteren Fragen werden wir in unserem Kamingespräch nachgehen, in dem eine deutsche Führungskraft von Ihren eigenen Erfahrungen berichten wird.

Judith Williams startete ihre Karriere als Verkaufs-Moderatorin bei QVC und HSE24. Auf Grund ihrer Begeisterung und Liebe zur Kosmetik gründete die zweifache Mutter ihre eigene Luxus-Kosmetik-Linie und wurde zur erfolgreichsten Marke im europäischen Homeshopping. Seit 2014 ist Judith Williams auch als Investorinin der VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ im Einsatz und 2017 gelang ihr mit Ihrem Beauty-Unternehmen die erfolgreiche Expansion in den internationalenstationären Handel.  

Workshops

White House Down? Die US-Wahl 2020

Seit Wochen blickt die Welt nach Washington D.C., wo Donald Trump, angesichts der COVID-19 Pandemieund der anstehenden Präsidentschaftswahl, um den Machterhalt und eine weitere Legislaturperiode im Weißen Haus kämpft. Ihm gegenüber steht der Demokrat Joe Biden, welcher zuvor an der Seite von Barack Obama für 8 Jahre dem Land als Vizepräsident gedient hat. Zusammen mit der Senatorin Kamala Harris und einem differenzierten Wahlprogramm möchte Biden den Vereinigten Staaten eine Alternative bieten, denn das Land befinden sich in einer Krise.

Stand Oktober haben die USA mehr als 220.000 Tote zu melden und der Trend ist steigend. Im August dieses Jahres beschrieb Trump die Lage noch als „unter Kontrolle“, was sie, wie wir im nachhinein wissen, nicht ist. Doch auch die amerikanische Wirtschaft leidet immens an den Folgen der COVID-19 Pandemie. So hat sich das Haushaltsdefizit im Vergleich zu letztem Jahr verdreifacht, was Amerikas internationale Vormachtstellung gefährdet.

Der Ausgang der Wahl wird zweifellos uns alle direkt betreffen und große Auswirkungen auf die internationale Wirtschaft haben. Welche Bedeutung  und Konsequenzen die Wahl von Donald Trump oder Joe Biden für die globale Weltwirtschaft, Europa und jeden Einzelnen     von  uns haben  wird,  möchten wir in diesem Kamingespräch mit USA-Experte Dr. Josef Braml diskutieren.

Dr. Josef Braml ist Politikwissenschaftler und Autor. Er leitet das Amerikaprogramm der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und beschäftigt sich seit langem mit dem politischen Geschehen in den Vereinigten Staaten. Vorher war er, unter anderem, als Projektleiter am renomierten Aspen Institute, Berater im US-Abgeordnetenhaus, und Consultant der Weltbank tätig. Bereits 2016 beschäftigte sich Dr. Braml in seinem Buch „Trumps Amerika“ mit den Herausforderungen der Präsidentschaft Trumps. Nebenbei veröffentlicht er regelmäßig Beiträge zu aktuellen politischen Entwicklungen in seinem Blog „Der USA-Experte“.

Female Leadership

Im Jahr 2019 stieg der Anteil von Frauen in Führungspositionen weltweit auf 29%, die höchste jemals verzeichnete Zahl. Im Jahr 2020 bleibt dieser Prozentsatz unverändert.

Neben der Debatte um Quoten und der geringen Zahl von Frauen in Führungspositionen in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft steht auch im Vordergrund, inwiefern “weibliche” Führung unseren Alltag prägen wird.

Statistiken zeigen, dass von oder mit Frauen geführte Unternehmen bessere finanzielle Ergebnisse erzielen. Die Führung durch Frauen ist von entscheidender Bedeutung, um das Tempo des gesellschaftlichen Wandels zu Hause und am Arbeitsplatz zu erhöhen. Wie aus vielen Studien hervorgeht, werden viele Frauen in ihrem Führungsstil dennoch wenig bestärkt. Auch erhalten Frauen nachweislich für die gleichen Leistungen weniger Anerkennung als Männer.

Wie sieht dann in diesem Zusammenhang Female Leadership konkret aus? Wie können Frauen den für sich passenden Führungsstil finden? Wie kann man die Sichtweise auf Frauen in Führungspositionen nachhaltig verändern? Und außerdem: welchen Einfluss kann Female Empowerment in diesem Zusammenhang haben?

Diesen und weiteren Fragen werden wir in unserem Kamingespräch nachgehen, in dem eine deutsche Führungskraft von Ihren eigenen Erfahrungen berichten wird.

Judith Williams startete ihre Karriere als Verkaufs-Moderatorin bei QVC und HSE24. Auf Grund ihrer Begeisterung und Liebe zur Kosmetik gründete die zweifache Mutter ihre eigene Luxus-Kosmetik-Linie und wurde zur erfolgreichsten Marke im europäischen Homeshopping. Seit 2014 ist Judith Williams auch als Investorinin der VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ im Einsatz und 2017 gelang ihr mit Ihrem Beauty-Unternehmen die erfolgreiche Expansion in den internationalenstationären Handel.